Der 11. Dezember – mit Ursula Theresa Dippel

Man braucht nicht immer Glühwein, Kerzenschein oder Weihnachtslieder, um einen Moment Advent zu spüren. Manchmal spürt man am eindrücklichsten, was Advent bedeutet, wenn man gar nicht damit rechnet.

Von solchen unverhofften Adventsaugenblicken schreibt unsere Autorin Ursula Theresa Dippel.

Erwartung

gesichter der menschen
spärlich beleuchtet in dämmrigem schein
geradeaus gefesselt
schauen soweit das auge reicht
blicke miteinander
in dieselbe richtung
kaum achtend den nachbarn
nicht nachlassend gebannt
verstohlen zur uhr
bin ich zu früh
zu spät
in der zeit
wird er kommen
sollte ich gehen
um nicht zu verpassen was geschehen soll
am ende ein helles licht im dunklen tunnel
ja gar zwei
erleichterte freude setzt in bewegung
wir wenden uns
die türen gehn auf
den anderen folgend
zücke auch ich meine karte
und halte sie hin dem prüfenden blick
einlass gewährt
mein hoffen war nicht umsonst
jeden morgen erwartung
einen augenblick ADVENT

an der bushaltestelle

Über die Autorin

Ursula Theresa Dippel ist Oblatin der Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Sie arbeitet als Hauswirtschafterin in einer Bildungseinrichtung der Diözese Fulda in Kassel. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für verschiedene benediktinische Kreise und in der Begleitung suchender Menschen.

Auf die Frage, wo die Benediktsregel ihr Leben berührt, weiß Ursula Dippel nur eine Antwort: „Es gibt eigentlich nichts, was nichts damit zu tun hat.“

Für ihr neues Buch "Er schenkt mir ein weites Herz" greift sie Stichworte aus der Regel des heiligen Benedikt auf, die nahezu täglich in ihrem Leben auftauchen. In 73 Impulsen erzählt die Oblatin, was diese für sie bedeuten, und lässt sie so außerhalb der Klostermauern lebendig werden.

Das Buch ist ab dem 18. Januar 2021 im Buchhandel oder auch unseren Onlineshop erhältlich. Einen Blick ins Buch erhalten Sie hier:

Kontakt

Vier-Türme GmbH
Verlag
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach/Abtei

Telefon: 09324/ 20 292
(Mo-Do von 8-17 Uhr; Fr 8-15 Uhr)
Fax: 09324/ 20 495
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Bestellungen

Für Brot- und Fleischbestellungen, die Sie in Klosterbäckerei oder Klostermetzgerei abholen und
nicht über unseren Shop bestellen können, nutzen Sie bitte folgende Rufnummern:

Bäckerei: 09324/ 20 414
Metzgerei: 09324/ 20 491